youtube facebook gedankenskizzen
Bilder von Ronny Kutter

Holyland

Anders als beim bewussten Entwerfen von Plakaten oder ähnlichem Bildmaterial ist das Zeichnen für mich eine Verbindung zum Unterbewusstsein. Für einen Augenblick schaltet sich der kritische Verstand vermeintlich ab und überlässt anderen Kräften die Kontrolle, nur um im Endergebnis umso stärker wieder hervorzustechen, wenn sich die Schärfe im Unscharfen zeigt, wenn das Muster im Chaos ein Bild formt.

Beim Zeichnen lösen sich für mich die menschgegebenen Unterschiede auf und eine natürliche Klarheit entsteht in wabernden Gedankenlandschaften. Ich trete mit dem Bild in einen Dialog, ringe um Perspektiven in sich überlagernden Betrachtungsebenen und erfahre Inspiration aus der Unschärfe des eigenen Gedankens heraus. So verknüpfen sich für mich Vergangenheit und Gegenwart miteinander und gewähren einen anderen Blick auf das Weltgeschehen.

Zeichnen bedeutet für mich, Zusammenhänge zu sehen und zu fixieren, die sich nicht auf den ersten Blick ergeben. Es bedeutet, meine eigene Position in der Gegenwart zu finden und die Gemeinsamkeiten alles Menschlichen zu betonen, das auch im Unterschied seinen Platz hat.

Bilder
Sinnspruch des Tages
Zur Bildung des Künstlers ist vor allem Emporwachsen des Menschen nötig.
~Franz Liszt
Impressum

Michael Bahn
Alter Markt 9
12555 Berlin

kontakt (at) die-theatrale.de

© 2012 "Die Theatrale" - Disclaimer