youtube facebook gedankenskizzen
Forschung

In der Theatrale befassen wir uns vor allem mit der Suche nach neuen Möglichkeiten der Wissensgenerierung. Schon seit einigen Jahren weisen die Kognitionswissenschaften darauf hin, dass Auswendiglernen allein keine nachhaltige Bildung schaffe. Vielmehr sei es unser Erleben der Welt, das uns präge und Erkenntnisse langfristig verhafte. Dieses Wissen setzen wir in die Tradition der Theorie Erich Fromms vom Seins-Menschen, der der Welt in der Form des Seins verbunden sei. Einem Menschen also, der Wissen aktiv aufnehme und mit seinen bisherigen Erfahrungen produktiv verbinde – oder kurz gesagt: Aus Erfahrung wird man klug.

Unsere Arbeit fordert von uns immer wieder, flexibel zu bleiben und die bereits entworfenen Methoden anzupassen, zu überarbeiten oder neu zu bewerten. Diese Prozesse und Erfahrungen fassen wir hier in Aufsätzen oder Vorträgen zusammen. Sie sollen helfen, eine fundierte Form der kreativen Lehre zu entwickeln.

Sinnspruch des Tages
Postskriptum: Das Ur-Ich und die Ich-Idee | Gingen selbander im grünen Klee; | Die Ich-Idee fiel hin ins Gras, | Das Ur-Ich wurde vor Schreck ganz blaß. | Da sprach das Ur- zur Ich-Idee: | "Was wandelst du im grünen Klee?" | Da sprach die Ich-Idee zum Ur-: | "Ich wandle nur auf deiner Spur." - | Da, Freunde, hub sich große Not: | Ich schlug mich gegenseitig tot.
~Jakob van Hoddis
Impressum

Michael Bahn
Alter Markt 9
12555 Berlin

kontakt (at) die-theatrale.de

© 2012 "Die Theatrale" - Disclaimer