Worte wider den Krieg & die Shoah

Die Veranstaltung Worte wider den Krieg und die Shoah in der deutschsprachigen Literatur (1900-1989) fand im Rahmen der Langen Nacht der Wissenschaften an der Universität Potsdam statt. Sie wurde von Sabine Volk (Intelligenzija Moving) und Michael Bahn konzpiert und gemeinsam umgesetzt. Im Mittelpunkt standen Texte und Lieder über den Krieg und die Shoah, die sich mit den schweren Krisen unserer Geschichte des letzten Jahrhunderts beschäftigten und klar Position gegen das sinnlose Morden bezogen. In einer vielstimmigen Collage zusammengefasst, entstand so ein Bildausschnitt unserer Gesellschaft und der kritischen Künstler.

Bilder
0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.